Digitalisierung: Ein Trend mit Überraschungen

© Highways Agencys Images

Versicherungen | 28. November 2015

Digitalisierung: Ein Trend mit Überraschungen

Digitalisierung lautet ein wichtiges Schlagwort für die Assekuranz, da sind sich die Experten einig. Der Kunde entscheidet zukünftig selbst darüber, wie und wo er angesprochen wird.

Doch was will der Verbraucher der Zukunft eigentlich wirklich? Auf der brancheninternen Veranstaltung „Assekuranzforum 2015“ haben Experten der Branche darüber diskutiert und kamen zu überraschenden Ergebnissen. Ein amerikanischer Krankenversicherer setzt sogar schon heute die Diagnose per Video-Chat ein: https://www.transparent-beraten.de/2015/05/11/2044/diagnose-per-video-chat-erster-us-krankenversicherer-setzt-auf-telemedizin/

Vertriebskanal für Kunden nicht bedeutend

Bisher war man davon ausgegangen, dass der digitale Kunde über alle Vertriebskanäle hinweg vernünftig und schnell mit kompetenten Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Schadensabwicklungen versorgt werden will. Doch das Beratungsunternehmen Elaboratum GmbH stellte gerade auf dem Assekuranzforum 2015 in München einen anderen Ansatz vor. Der Weg des Kunden vom Kaufimpuls bis zum Vertragsabschluss sei bis heute nicht zu berechnen, es handele sich schlicht um ein Geheimnis, das von Vertriebsexperten kaum zu beeinflussen sei, so die Meinung der Experten.

Das Resultat entsteht aus zwei Studien des Hauses rund um das Thema „Cross-Channel“. Danach haben 50 Prozent der Kunden eine einzigartige Entscheidungskette vorzuweisen, die recht stringent abläuft. Der richtige Zugang zum Kunden wird in der digitalen Welt dadurch noch schwerer. Trotzdem wurden in der Studie insgesamt fünf Kundentypen identifiziert, die wegweisend sein könnten.

Filialkunden werden immer jünger

Ein überraschendes Ergebnis der Studie war sicher, dass der größte Anteil der sogenannten Nonliner, die das Onlineangebot nicht nutzen, von Jugendlichen gestellt wird. Immerhin 22 Prozent entfallen auf diese Gruppe der Nonliner. Das bedeutet, dass über ein Fünftel der jungen Menschen keine Informationen im Internet einholen, wenn es um Versicherungs- und Finanzprodukte geht, sondern dass sie sich in einer Filiale beraten lassen.

In der Gruppe der jungen Erwachsenen sind es 14 Prozent, unter den Erwachsenen 15 Prozent und bei den BestAgern immer noch 20 Prozent. Offenbar sind die als Digital Natives bekannten sehr jungen Kunden in Wahrheit also Filial-Junkies, die sehr gerne eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen.

Hoher Anteil von Onlineberatungen bleibt

Trotzdem gibt es mit rund 25 Prozent auch viele Kunden, die keinerlei persönliche Beratung in Anspruch nehmen, sondern nur online vergleichen und kaufen. Gerade die Kundengruppe mit einem hohen Vermögen entscheidet sich ausschließlich für den Onlinekauf und möchte keine persönliche Beratung in der Filiale.

Aus der Studie wurde trotz der überraschenden Ergebnisse deutlich, wie die Kundenansprache in Zukunft aussehen muss.

Regine Nicolai (Versicherungsfachwirtin IHK) von transparent-beraten.de rät: „Eine Online-Beratung oder per Telefon muss nicht schlechter sein weil der persönliche Kontakt fehlt. Ganz im Gegenteil: Ein Online-Versicherungsmakler ist an keine Versicherungsgesellschaft gebunden und kann dem Kunden schnell einen Überblick ämtlicher Angebote und eine Leistungsübersicht geben. Somit ist die Auswahl nicht auf einen Anbieter beschränkt und der Kunde erhält wirklich das für seine Bedürfnisse zugeschnittene Angebot. Der Kunde spart Zeit und Wege und hat dennoch einen persönlichen Ansprechpartner. Die Beratung erfolgt durch geschultes Fachpersonal.“

Nahtloses Zusammenspiel unbedingt erforderlich

Wer ein Assekuranzunternehmen erfolgreich führen will, muss eine effizienzoptimierte Kundenansprache entwickeln. Das heißt, man erwartet ein nahtloses Zusammenspiel aller Kanäle. Deshalb sind Cross-Channel-Prozesse nötig, um Kundenverluste bei einem Kanalwechsel zu vermeiden.

Das gilt nicht nur im Vertrieb, sondern in allen Unternehmensbereichen. Das Channel-Hopping muss möglichst barriere- und störungsfrei erfolgen. So lassen sich zukünftig Kundenpotenziale erschließen, die über alle Altersgruppen hinweg gehen. Nur so könnten sich Unternehmen der Assekuranz einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, der schwer zu schlagen ist.

Weitere Informationen:

transparent-beraten.de Maklerservice UG (Versicherungsmakler Berlin)
Mehringdamm 42
Daniel Setzke
10961 Berlin
Tel: 030 92277527
Fax: 030 89622700
E-Mail: kontakt@transparent-beraten.de
https://www.transparent-beraten.de/

Bildquelle: Highways Agencys Images, Flickr

, , , , , ,

Aktuelles aus Versicherungen

BU, Risikoleben und mehr: Mit Vorerkrankungen zum passenden Versicherungsschutz

BU, Risikoleben und mehr: Mit Vorerkrankungen zum passenden Versicherungsschutz

Wer sich mit einer Vorerkrankung, einem riskanten Beruf oder einem gefährlichen ...

Gebäudeversicherung: Smart Home hilft bei Kostensenkung

Gebäudeversicherung: Smart Home hilft bei Kostensenkung

Aufmerksame Immobilienbesitzer stoßen seit einiger Zeit verstärkt auf vielversprechende Begriffe wie ...

Franke und Bornberg mit neuem Stabilitätsrating

Franke und Bornberg mit neuem Stabilitätsrating

Als eines der ersten Analysehäuser hat die Agentur Franke und Bornberg ...

Private Krankenversicherung Rechner: soviel kostet die PKV

Private Krankenversicherung Rechner: soviel kostet die PKV

Wieviel kostet eine Private Krankenversicherung pro Monat, lautet eine oft gestellte ...

DKV und HUK Krankenversicherung erhöhen die Beiträge

DKV und HUK Krankenversicherung erhöhen die Beiträge

Nachdem bereits sämtliche Private Krankenversicherungen ihre Beitragsanpassungen für dieses Jahr bekanntgegeben ...

Sie möchten einen Banner für die Kategorie "Versicherungen" buchen? Sprechen Sie uns an!

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Städtetouren nach Hamburg – Kurzurlaub in Deutschland

Städtetouren nach Hamburg – Kurzurlaub in Deutschland

Die Ferienzeit – Reisezeit. Jedes Jahr wiederholt sich pünktlich ...

Beispiele für internationale Sendungen

Beispiele für internationale Sendungen

Internationales Entsendungsmanagement - Rundumservice für UnternehmenDas internationale Entsendungsmanagement bietet ...

Aufkleber mit dem eigenen Firmenlogo

Aufkleber mit dem eigenen Firmenlogo

Jede Firma hat mittlerweile ein eigenes Firmenlogo. In den ...

Beliebte Beiträge

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Eine Wohnung oder Haus bieten für Motten hervorragende Lebensbedingungen.Kenne Sie ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Im letzten Teil unserer Artikelserie zum Thema Artikelverzeichnisse im ...

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Der Katzenfloh - heimlicher Begleiter im Fell. Wenn der ...

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist die zwingend notwendige Vorsorge für Berufstätige, ...

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Es kann vorkommen, dass man in die Situation gelangt ...