Wie Frauen sich wieder sicher fühlen können

Sicherheit | 28. Januar 2018

Wie Frauen sich wieder sicher fühlen können

Immer mehr Frauen fühlen sich auf den nächtlichen Nachhauseweg unsicher und investieren in ihre eigene Sicherheit. Für manche Betroffene mögen die Ereignisse aus der Silvesternacht 2015/2016 ein weiterer Grund gewesen sein, mehr für ihre eigene Sicherheit zu sorgen.

Obwohl die Zahl von schweren Straftaten zurückgeht, verzeichnen einige Bundesländer einen erhöhten Anstieg an Raubüberfällen und Sexualdelikten. Viele Frauen wollen sich gegen Angriffe wehren – wissen aber nicht wie.

Die Mittel zur Selbstverteidigung sind vielfältig und reichen von Tierabwehrspray über kleine Messer bis hin zur Schreckschusspistole. Mit welchen Mitteln Frauen Angreifer in die Flucht schlagen können und was es beim Mitführen von Selbstverteidigungswaffen zu beachten gilt, lesen Sie im folgenden Artikel.

Airweapons – Die laute Selbstverteidigung

Schreckschusspistolen – auch Airweapons genannt – sind Nachbildungen von kleinkalibrigen Handfeuerwaffen. Mittels Reizgas- oder Kartuschenmunition werden aggressive Angreifer durch einen sehr lauten Knall in die Flucht geschlagen. Diese Form der lauten Selbstverteidigung kommt gerade in großen Städten mit sozialen Brennpunkten immer mehr zum Einsatz.

Die täuschend echten Schreckschusswaffen sind auf den ersten Blick nicht von normalen Handfeuerwaffen zu unterscheiden. Für das Tragen einer Schreckschusspistole muss der Besitzer mindestens 18 Jahre alt sein und den kleinen Waffenschein besitzen. Der Gebrauch einer Schreckschusspistole ist nur bei Notwehr oder im Notstand erlaubt (§12 des Waffengesetzes). Doch Vorsicht: Wird die Schreckschusspistole aus nächster Nähe abgefeuert, kann Sie beim Angreifer zu erheblichen Verletzungen führen.

Mit Tierabwehrspray Angreifer verjagen

Tierabwehrspray – auch bekannt unter dem Begriff „Pfefferspray“ – ist eine bewährte Selbstverteidigung gegenüber aggressiven Angreifern. Schnell einsatzbereit macht es die aggressive Person für einen bestimmten Zeitraum handlungsunfähig – ohne diese langfristig zu schädigen.

Wichtig für minderjährige Frauen: Wenn das Produkt die Aufschrift „Nur zur Tierabwehr“ trägt, gilt für dessen Erwerb keine Altersbeschränkung, da es mit dieser Produktbezeichnung nicht unter das Waffengesetz fällt. Pfefferspray zur Selbstverteidigung beinhaltet den natürlichen Reizstoff Oleoresin Capsicum – bestehend aus Paprika, Chili oder Cayenne-Pfeffer. Pfefferspray darf selbstverständlich nur bei Notwehr angewendet werden. Besitzer von Pfefferspray berichten oft, dass sie sich dadurch selbstsicherer fühlen und selbstbewusster auftreten.

Der richtige Schlag macht den Unterschied

Nicht immer hat man die notwendige Waffe griffbereit zur Hand. Mit einem richtigen Schlag an einer verwundbaren Stelle des Angreifers kann aber der gleiche Effekt ausgelöst werden: Der Angreifer ist handlungsunfähig und die Frau kann flüchten.

In immer mehr Städten gibt es die Möglichkeit, in Selbstverteidigungskursen die richtigen Verteidigungstechniken zu lernen. Hier lohnt ein Blick auf die entsprechenden Websites der Kursanbieter, denn die Angebotsfülle ist vielfältig. Zu den bekanntesten Verteidigungsarten gehören:

  • Krav Maga

Diese Kampfsportart stammt aus Israel und ist vor allem in den USA populär geworden. Neben verschiedenen Kampftechniken gehören auch Techniken zur Deeskalation zum Krav Maga.

  • Wendo

Diese Technik der Selbstverteidigung wurde Anfang der 1970er-Jahre von Frauen in Kanada entwickelt. Der Ursprung des Namens ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Wendo ist eine umfassende Verteidigungstechnik. Trainiert werden vor allem die Wahrnehmung, die Körpersprache sowie die richtige Atemtechnik und eine selbstbewusste Stimme.

  • Taekwondo

Besonders in Deutschland ist Taekwondo sehr verbreitet. Im Fokus dieser Kampfsportart steht auch das Erlernen von Selbstverteidigungstechniken (Hosinsul). Taekwondo kann in verschiedenen Stufen erlernt werden. Bereits nach mehreren Trainingseinheiten können sich Frauen mit der neuerlernten Verteidigungstechnik gegen Angreifer wehren und treten allgemein selbstbewusster und sicherer auf.

Mit viel Lärm Angreifer in die Flucht schlagen

Wer es weniger sportlich mag und das Mitführen von Schreckschusspistolen oder Pfefferspray meiden möchte, sollte über die Anschaffung eines Schlüsselanhängers mit Alarmknopf nachdenken. Mittels eines lauten Signaltons (120 bis 130 dB) werden Angreifer verschreckt und in die Flucht geschlagen.

Einen dauerhaften Schaden für Angreifer und Besitzer gibt es nicht. Vor allem besteht bei diesem Schlüsselanhänger nicht die Gefahr, dass man sich bei unsachgemäßer Bedienung versehentlich selbst verletzt.

Mit der richtigen Verteidigung endlich sicher fühlen

Keine Frau sollte sich auf den Nachhauseweg fürchten müssen. Mit der richtigen Verteidigungstechnik oder dem passenden Werkzeug meistern Frauen selbstbewusst und sicher auch brenzlige Situation. Dieser Artikel soll insbesondere den Frauen Mut machen, die sich bisher vor Angst kaum noch aus dem Haus trauen.

Mit den oben genannten Techniken und Produkten müssen Frauen nie wieder Angst auf dem nächtlichen Nachhauseweg haben. Zusätzlich erhalten unsichere Frauen neue Lebensqualität und treten auch in kritischen Situationen selbstbewusster auf.

, , , , , ,

Aktuelles aus Sicherheit

Für ausreichende Sicherheit sorgen

Für ausreichende Sicherheit sorgen

Stabile Sicherheitsvorkehrungen zu treffen wird für viele Unternehmen vermehrt zu einer ...

Wie Frauen sich wieder sicher fühlen können

Wie Frauen sich wieder sicher fühlen können

Immer mehr Frauen fühlen sich auf den nächtlichen Nachhauseweg unsicher und ...

Schlüsseldepots – moderne Zugangssysteme für Immobilien und Objekte

Schlüsseldepots – moderne Zugangssysteme für Immobilien und Objekte

Der Einweihung des neuen Eigenheims ist oftmals ein wichtiger Schritt und ...

Sie möchten einen Banner für die Kategorie "Sicherheit" buchen? Sprechen Sie uns an!

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Bodenbeläge: die Basis für Ihre Wohnatmosphäre

Bodenbeläge: die Basis für Ihre Wohnatmosphäre

Wer ein neues Haus baut, ein altes saniert oder ...

Was ist eigentlich ein Schaschlikgrill?

Was ist eigentlich ein Schaschlikgrill?

Was ist eigentlich ein Schaschlikgrill? Es handelt sich um ...

Die unterschätzte Wirkung von Werbemitteln: Das können sie leisten

Die unterschätzte Wirkung von Werbemitteln: Das können sie leisten

Firmen müssen werben, um auf sich aufmerksam zu machen. ...

Beliebte Beiträge

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Eine Wohnung oder Haus bieten für Motten hervorragende Lebensbedingungen.Kenne Sie ...

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Im letzten Teil unserer Artikelserie zum Thema Artikelverzeichnisse im ...

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Der Katzenfloh - heimlicher Begleiter im Fell. Wenn der ...

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist die zwingend notwendige Vorsorge für Berufstätige, ...

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Es kann vorkommen, dass man in die Situation gelangt ...