6 Gründe für den Erfolg des firmeneigenen Online-Marketings

Marketing | 8. März 2024

6 Gründe für den Erfolg des firmeneigenen Online-Marketings

Nahezu alle Unternehmen nutzen das Online-Marketing, um ihre Geschäftsidee bekannt und erfolgreich zu machen. Der Hauptgrund hierfür ist die hohe Diversität der digitalen Welt, die zahlreiche Wege eröffnet, um Aufmerksamkeit für die eigenen Angebote zu generieren. Wichtig ist es, eine klare Digital- und Marketingstrategie zu verfolgen und immer Inhalte mit Mehrwert zu bieten. Dieser Artikel erläutert, warum das Online-Marketing aus der modernen Business-Welt nicht mehr wegzudenken ist.

Vielzahl an Marketingkanälen

Vom kleinen Start-up bis zu Traditionsunternehmen wie dem Hotel Christof an der Weinstrasse Südtirol nutzen alle Unternehmen Strategien des Online-Marketings, um auf sich aufmerksam zu machen und Umsätze zu erwirtschaften. Das liegt unter anderem daran, dass das Internet eine Vielzahl von Kanälen bereitstellt, über die man sich selbst präsentieren und die eigenen Produkte und Dienstleistungen vorstellen kann. So zeigen sich die einzelnen Anbieter von ihrer besten Seite und nutzen genau die Marketingwege, die ihnen am meisten liegen.

Zu den wichtigsten Marketingkanälen in der digitalen Welt gehört ein eigener Webauftritt. Hier haben die Unternehmen große Gestaltungsspielräume und können sich genau so präsentieren, wie sie von ihrer Zielgruppe wahrgenommen werden wollen. Ebenso ist es möglich, Gastartikel in bestimmten Blogs zu veröffentlichen, um so neue Zielgruppen anzusprechen. Ebenfalls wichtig sind Pressemitteilungen, um in Zeitungen und anderen Medien vorzukommen und sich vorzustellen. Nicht zuletzt ist es entscheidend, in verschiedenen sozialen Netzwerken präsent zu sein und in unmittelbaren Kontakt mit der Zielgruppe zu treten.

Geringer Budgetaufwand

Eine weitere Stärke des Online-Marketings besteht darin, dass es vergleichsweise günstig ist. Wer Werbung in Zeitschriften und Zeitungen schalten oder in Radio und Fernsehen veröffentlichen möchte, muss ein recht hohes Werbebudget zur Verfügung haben. Die Erstellung eines eigenen Webauftritts und die Präsenz in den sozialen Netzwerken kosten hingegen wenig. Das gilt insbesondere dann, wenn der Content für die verschiedenen Kanälen nicht eingekauft werden muss, sondern im Unternehmen selbst hergestellt wird.

Trotzdem ist es empfehlenswert, ein gewisses Budget für das Online-Marketing bereitzustellen. Das ist vor allem dann unverzichtbar, wenn man sich in einem starken Wettbewerbsumfeld befindet und mit zahlreichen Playern um die oberen Plätze bei den Suchmaschinen konkurriert. Hier können dann Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (Search Enginge Optimization = SEO) mit Werbeanzeigen kombiniert werden, die dem Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing = SEM) zuzuordnen sind. Zudem ist es relevant, einen konkreten Budgetplan zu erstellen, um das vorhandene Geld zielführend einzusetzen.

Der Erfolg wird messbar

Unternehmen profitieren vom Online-Marketing, weil ihr Erfolg messbar wird. Sie sehen, wie sich die Klick- und Besucherzahlen erhöhen, wenn sie bestimmte digitale Werbemaßnahmen übernehmen. So ermitteln sie ihren optimalen Return off Investment (ROI) und stellen fest, welche Werbemaßnahmen sich tatsächlich lohnen. In der Folge investieren sie Geld ausschließlich in Werbung, die ihnen wirklich etwas bringt, und holen das Beste aus ihrem Werbebudget heraus.

Es gibt noch viele weitere Faktoren, die neben der Klickrate entscheidend sind. Unternehmen haben beispielsweise die Möglichkeit, die sogenannte Conversion Rate zu ermitteln. Diese beschreibt, aus wie vielen Besuchern tatsächlich Kunden werden. Ebenso lässt sich die Engagement Rate bestimmen. Diese verdeutlicht, wie stark sich potenzielle Kunden mit dem Unternehmen und seinen Angeboten auseinandersetzen. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto bessere Analysen können Unternehmen durchführen und desto effizienter wird ihr Online-Marketing.

Angebote lassen sich personalisieren

Klassische Werbung richtet sich an eine große Zielgruppe und muss entsprechend allgemein gehalten sein. Im Online-Marketing ist es demgegenüber möglich, individuelle Kundendaten zu sammeln. Solche Leads bieten die Chance, individuelle Angebote zu erstellen, die passgenau auf die Wünsche, Erwartungen und Bedürfnisse einzelner Nutzer zugeschnitten sind. Diese fühlen sich von den jeweiligen Services besonders angesprochen und entscheiden sich eher dafür, die Leistungen eines Betriebs in Anspruch zu nehmen.

Damit das funktioniert, müssen möglichst viele Kundendaten gesammelt werden. Das ist unter anderem über soziale Netzwerke oder Wettbewerbe möglich. Ebenso können Firmen auf Messen und Branchenevents vertreten sein. Hier begegnen sie potenziellen Kunden, kommen mit diesen ins Gespräch und sammeln im Idealfall wertvolle Kontaktdaten. Unternehmen sollten alle verfügbaren Kanäle nutzen, um sich ein Bild von Ihrer Zielgruppe und deren Erwartungen zu machen. Dann können sie die Angebote personalisieren sowie ihre eigenen Stärken ausbauen und ihre noch vorhandenen Schwächen reduzieren.

Interaktionsmöglichkeiten mit der Zielgruppe

Gerade die sozialen Netzwerke sind für das Online-Marketing wie geschaffen. Hier kommen die Werbebotschaften bei der Zielgruppe unmittelbar an und diese reagiert darauf. Die Unternehmen haben somit zahlreiche Möglichkeiten, mit potenziellen Kunden in Interaktion zu treten und sich mit diesen auszutauschen. Hierdurch bauen sie ein Vertrauensverhältnis auf und sorgen dafür, dass ihre Follower möglichst viele positive Erlebnisse mit dem Betrieb und seinen Mitarbeitern haben.

Außerdem sind solche Interaktionen für die Suchmaschinenoptimierung des Unternehmens von Vorteil. Jedes sogenannte „Social Signal“ zeigt Google & Co., dass die Inhalte und Angebote eines Unternehmens interessant sind. Ansonsten würden die Nutzer nicht ausgiebig darüber sprechen. Um bei den Suchmaschinen möglichst weit vorn zu landen, sind daher unmittelbare Interaktionen mit der Zielgruppe ein hilfreicher Baustein.

Hoher Grad an Aktualität

Werbemaßnahmen in Radio und Fernsehen sind langfristig geplant und müssen entsprechend gut vorbereitet werden. Das Problem hierbei ist, dass sich die Werbebotschaften nicht so leicht anpassen lassen, wenn sich das Werbeumfeld verändert. In der digitalen Welt haben Unternehmen hingegen die Möglichkeit, auf sich verändernde Gegebenheiten zeitnah zu reagieren und ihre Marketing-Strategien anzupassen.

Unter anderem können sie kurzfristig Artikel schreiben, Posts in den sozialen Netzwerken absetzen, E-Mails an ihre Kunden verfassen und andere Methoden nutzen, um kurzfristige Informationen beziehungsweise Botschaften zu verschicken. Hierdurch ist es möglich, auf Trends und Marktveränderungen zu reagieren und immer eine hohe Aktualität und Relevanz zu behalten. All das wird von Kunden wertgeschätzt.

Fazit: das Potenzial des Online-Marketings voll ausschöpfen

Wer mit einer Geschäftsidee erfolgreich werden möchte, sollte das Potenzial des Online-Marketings voll ausschöpfen. Das bedeutet nicht, zwingend auf jedem Kanal präsent zu sein, man sollte sich allerdings nicht nur auf den eigenen Webauftritt beschränken. Entscheidend ist, dass man überall dort, wo man aktiv wird, 100 % gibt und stets exzellente Inhalte mit hohem Mehrwert für die Zielgruppe bietet. Außerdem sollten einzelne Maßnahmen nicht auf gut Glück durchgeführt werden, sondern einer klaren Digital- und Marketingstrategie folgen, die auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten ist. Dann profitiert der eigene Betrieb bestmöglich von den Online-Marketing-Strategien.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Aktuelles aus Marketing

6 Gründe für den Erfolg des firmeneigenen Online-Marketings

6 Gründe für den Erfolg des firmeneigenen Online-Marketings

Nahezu alle Unternehmen nutzen das Online-Marketing, um ihre Geschäftsidee bekannt und ...

Erfolgreiche Radiowerbung: Experten teilen ihre Geheimnisse

Erfolgreiche Radiowerbung: Experten teilen ihre Geheimnisse

In einer Ära, in der die Werbelandschaft ständig im Wandel begriffen ...

Mit Content Marketing Leads generieren: Das muss dein Unternehmen 2024 können

Mit Content Marketing Leads generieren: Das muss dein Unternehmen 2024 können

Content Marketing ist nach wie vor der primäre Marketing-Kanal, über den ...

Die enge Verbindung zwischen Linkbuilding und Domain Authority

Die enge Verbindung zwischen Linkbuilding und Domain Authority

Linkbuilding und Domain Authority sind zwei zentrale Begriffe in der Suchmaschinenoptimierung. ...

5 Wege Videos im Marketing zu nutzen

5 Wege Videos im Marketing zu nutzen

Videos sind ein leistungsstarkes Marketing-Tool, die Unternehmen dabei helfen können, ihre ...

Sie möchten einen Banner für die Kategorie "Marketing" buchen? Sprechen Sie uns an!

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Worauf achten bei der Jobsuche? 

Worauf achten bei der Jobsuche? 

Mit einem neuen Job beginnt ein neues LebenDie Suche ...

Upload-Geschwindigkeit verbessern – Tipps und Tricks

Upload-Geschwindigkeit verbessern – Tipps und Tricks

Ob es um das Hochladen von Dateien in eine ...

10 Gründe nach Mallorca zu reisen

10 Gründe nach Mallorca zu reisen

Mallorca ist eine wunderschöne Insel am Mittelmeer und in ...

Beliebte Beiträge

Top RSS Feeds

Top RSS Feeds

RSS Feeds gibt es seit Anfand der 2000er Jahre. ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Müllabfuhrkalender & Siri bzw. HomePod: Allgemeine Fragen

Müllabfuhrkalender & Siri bzw. HomePod: Allgemeine Fragen

Wie man einen Kurzbefehl für Siri baut, durch den ...

Nanoleaf Essentials & Alexa

Nanoleaf Essentials & Alexa

Nanoleaf hat vor Kurzem erste Leuchtmittel mit dem neuen ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

10 Tipps zur Conversion Optimierung Teil 1

10 Tipps zur Conversion Optimierung Teil 1

Der Großteil der Webseite im Internet zielt darauf ab, ...

In eigener Sache: responsive Design

In eigener Sache: responsive Design

Zum Jahresende haben wir Neuigkeiten: Wir haben es endlich ...