Schraubstock drehbar – Der funktionelle Rundum-Spanner

© Fotolia.com

Industrie | 19. April 2016

Schraubstock drehbar – Der funktionelle Rundum-Spanner

Wer seinen Schraubstock drehbar machen will, dem stehen im Grunde 2 Möglichkeiten zur Verfügung.

Entweder kann man einen drehbaren Schraubstock neu kaufen oder seinen bereits Bestehenden nach Möglichkeit mit dem passenden Drehteller nachrüsten und um die Drehfunktion erweitern.

Folgender Artikel gibt Tipps zum drehbaren Schraubstock und klärt die Frage ob und wann sich ein Solcher lohnt. Zudem werden mögliche Alternativen aufgezeigt.

Schraubstock drehbar – Der funktionelle Rundum-Spanner

Soll der Schraubstock drehbar sein, so entscheidet man sich für die etwas funktionellere Variante des gewöhnlichen Werkbank-Spanners.

Ein drehbarer Schraubstock ist auf einer speziellen Drehscheibe montiert, welcher damit in der Regel um 90°, 180° oder gar um 360° frei gedreht werden kann. Mittels Arretierhebel kann der Drehmechanismus am Schraubstock gelöst oder gesperrt werden.

Die Vorteile eines Schraubstocks welcher drehbar ist, sind zum Einen die erhöhte Flexibilität bei der Materialbearbeitung und zum Anderen die Effizienz bzw. Zeitersparnis. Dank der Drehfunktion können eingespannte Werkstücke schnell und einfach von mehreren Seiten aus bearbeitet werden, ohne diese jedes Mal erneut ausrichten zu müssen, da der Schraubstock einfach nur in die gewünschte Position gedreht werden muss. Aufgrund der weniger häufigen Neuausrichterei kann man sich vor allem bei Serienproduktionen viel Arbeitszeit sparen.

Alternative: Drehteller nachrüsten

Wer seinen bisherigen Schraubstock drehbar machen möchte, kann hier mit einem separaten Drehteller nachrüsten. Dies ist jedoch nicht mit jedem beliebigen Schraubstock möglich, da nicht jeder Hersteller auch passende Drehteller für seine Schraubstöcke anbietet.

Hat man allerdings schon einen kompatiblen Schraubstock, so braucht man hier nur den dazugehörigen Drehteller in der passenden Größe wählen und anschließend auf der Montagefläche des Schraubstocks montieren. Schon hat man aus seinem „starren Schraubstock“ ein drehbares und flexibles Rundum-Modell gemacht.

Benötige ich einen drehbaren Schraubstock?

Die Frage ob man einen drehbaren Schraubstock benötigt oder nicht, lässt sich nicht so einfach beantworten. Hier kommt es wie so oft ganz darauf an, wie viel man mit dem Schraubstock arbeitet und in welcher Form man die eingespannten Werkstücke bearbeiten muss.

Ein drehbarer Schraubstock macht vor allem dann Sinn, wenn man Werkstücke regelmäßig von mehreren Seiten aus bearbeiten muss und diese nicht ständig neu Einspannen möchte. Hierfür kann ein solches Modell durchaus eine große Erleichterung darstellen.

Arbeitet man hingegen allgemein nur sehr selten mit seinem Schraubstock, so genügt auch meist ein einfaches Modell ohne Drehfunktion. Zumal diese meist auch günstiger in der Anschaffung sind, als die drehbare Variante.

Drehbare Schraubstöcke werden meist im professionellen Bereich benötigt, wo viel in Serie produziert wird und möglichst effizient gearbeitet werden muss.

Autor/Kontakt:
Daniel Gruber
Isarauerstraße 49c
94527 Aholming
Mail: danielgruber346@gmail.com
Tel.: 0151/9958759

Bildquelle: © Gudellaphoto – Fotolia.com

, ,

Aktuelles aus Industrie

Drehteile – wichtiger Faktor beim Maschinenbau

Drehteile – wichtiger Faktor beim Maschinenbau

Oft sind es gerade die kleinen Teile, die dafür sorgen, dass ...

Wofür werden Industrie- und Bodenwaagen genutzt?

Wofür werden Industrie- und Bodenwaagen genutzt?

Eine Bodenwaage in die heimische Wohnung zu stellen könnte mitunter schwierig ...

Edelstahlrohre

Edelstahlrohre

Edelstahlrohre haben unterschiedliche Einsatzgebiete. Das wichtigste Einsatz- bzw. Anwendungsgebiet für Edelstahlrohre ...

Arbeiten im Reinraum – Wesentliche Arbeitsbedingungen

Arbeiten im Reinraum – Wesentliche Arbeitsbedingungen

Reinräume halten die Konzentration von Teilchen in der Raumluft besonders gering ...

Gabelstapler – ohne sie kommt kein Unternehmen mehr aus

Gabelstapler – ohne sie kommt kein Unternehmen mehr aus

Kein Unternehmen, das Produkte befördert, kommt heutzutage ohne das vielseitige Flurfördergerät ...

Sie möchten einen Banner für die Kategorie "Industrie" buchen? Sprechen Sie uns an!

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Drehteile – wichtiger Faktor beim Maschinenbau

Drehteile – wichtiger Faktor beim Maschinenbau

Oft sind es gerade die kleinen Teile, die dafür ...

Backups erstellen – so funktioniert es

Backups erstellen – so funktioniert es

In der heutigen Zeit wird es immer mehr zur ...

Die richtige Abdichtung für Hausleitungen

Die richtige Abdichtung für Hausleitungen

Undichte Gewindeverbindungen in Gasinnenleitungen sind nicht nur lästig, sie ...

Beliebte Beiträge

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Eine Wohnung oder Haus bieten für Motten hervorragende Lebensbedingungen.Kenne Sie ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Im letzten Teil unserer Artikelserie zum Thema Artikelverzeichnisse im ...

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist die zwingend notwendige Vorsorge für Berufstätige, ...

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Es kann vorkommen, dass man in die Situation gelangt ...

PKV 2017: Diese Änderungen sollten PKV-Versicherte kennen

PKV 2017: Diese Änderungen sollten PKV-Versicherte kennen

Die üblichen Beitragssteigerungen, neue Tarife mit attraktiven Versicherungsbedingungen und ...