Polnische Pflegekraft – Chance oder Risiko?

Gesundheit | 26. April 2018

Polnische Pflegekraft – Chance oder Risiko?

Wer denkt, dass sich in Deutschland nur einige Dutzend ausländische Menschen in Pflegeberufen engagieren, der irrt. Laut Schätzungen können es bis zu Hunderttausende Menschen sein, die sich hierzulande um Pflegebedürftige kümmern.

In den allermeisten Fällen handelt es sich um Menschen aus Polen, Russland aber auch Rumänien. Diese Osteuropäer übernehmen dann zum Beispiel die Aufgabe gut geschulter Fachkräfte. Doch worin liegen die Chancen als auch die Risiken, wenn man ausländische Pflegekräfte engagiert?

Pflegekraft aus Polen – Viele kommen aus Osteuropa

Warum kommen soviel viele Menschen aus Osteuropa, um dann beispielsweise in Deutschland die Pflege bzw. die Betreuung auszuführen? Der Grund mag derselbe sein, wieso Menschen für einen neuen Job von München nach Hamburg ziehen: Sie bekommen einen Job.

Offenbar liegt die Arbeitslosenquote in den osteuropäischen Ländern wie Polen, Tschechien, Rumänien weit über dem normalen Niveau. Es verwundert daher nicht wirklich, wenn sich Menschen darum kümmern, einen Job zu finden. Sicherlich ist es zu Beginn eine Bürde, in seinem eigenen Land keinen neuen Job zu finden. Und erst recht, wenn man feststellt, dass man in seinem einst gelernten Beruf nicht mehr gebraucht zu werden scheint.

Dann benötigt man Hilfe und meistens bietet auch das dortige Jobcenter die Möglichkeit, an Fortbildungen teilzunehmen. Was an sich eine gute Möglichkeit ist, um nicht nur seinen Horizont zu erweitern, sondern auch die Chancen auf einen Job zu erhöhen, kann sich als mögliches Risiko erweisen.

Nach einer solchen Schulung ist man nicht wirklich eine Pflegefachkraft, denn dafür bedarf es einer grundlegenden Ausbildung. Aber es zieht dann oftmals die Menschen zu einer Vermittlungsagentur, die einen dann ins nahegelegene Ausland vermitteln kann. Zwar hat man dann oftmals recht schnell einen Job, aber ob man für diesen auch geeignet ist und ihn bestens ausführen kann, das ist die Frage; die man sich stellen sollte. Eine gute Vermittlungsagentur für Pflegekräfte legt darauf Wert, dass sie nur das beste Pflegepersonal an seine Kunden vermittelt und sich auch im weiteren Verlauf darüber informiert, ob die Leistung gut ausgeführt wird.

Pflegekräfte werden gesucht – die Anfrage übersteigt das Angebot an Fachkräften

Die Anfrage bestimmt das Angebot und im Moment bekommt man den Eindruck, dass immer mehr Menschen pflegebedürftig werden. Ob nun aus Krankheit, einer Notsituation oder weil man sich im Haushalt Hilfe wünscht, man wünscht sich eine Fachkraft. Gerade in der Pflege braucht man Menschen, auf die man sich verlassen kann. Verständlicherweise richtet es weniger Schaden an, wenn eine Putzkraft im Haushalt nicht so gründlich putzt wie ein Profi. Aber bei der Pflege kann es sich schnell rächen, wenn jemand die Betreuung übernimmt, der dafür nicht ausgebildet wurde.

Dann wirkt es umso schlimmer, wenn der Mangel an Pflegepersonal dadurch auszugleichen versucht wird, indem man ausländisches Pflegepersonal, die oft nur eine Schulung durchlaufen haben, engagiert und an die Kunden vermittelt. Denn Qualifizierungsmaßnahmen reichen oft nicht aus, um geübt zu sein und zu wissen, wie man in Notsituationen umgehen soll. Doch gerade das sollte die Pflegefachkraft wissen; schließlich verlässt sich der Pflegebedürftige darauf, dass ihm der Pflege auch dann helfen könnte. Gut ausgebildetes Pflegepersonal finden zu können, ist deshalb so wichtig, weil diese bestmöglich vorbereitet sind, ihren Job auszuführen.

Das kostet eine polnische Pflegekraft

Normalerweise richten sich die Kosten einer polnischen Pflegekraft danach, wie gut dieser Mensch im Vorhinein ausgebildet worden ist, wie hoch dessen Erfahrungsschatz ist und auch wie gut dessen Sprachkenntnisse für das Land sind, in dem er eingesetzt werden soll.

Ein weiterer Faktor kann sein, wie hoch das Arbeitspensum ist. Sicherlich richten sich die monatlichen Kosten auch danach, wie viel Arbeit bzw. wie schwer die Arbeit ist, die anfällt. Denn eine einfache Betreuung erfordert in der Regel weniger Aufwand als die intensive Pflege eines Menschen, der dauerhaft auf Unterstützung angewiesen ist.

Daher sollte man sich vorab darüber im Klaren sein, was anfallen könnte oder sich von entsprechenden Experten beraten lassen. Bei der Personalvermittlung im Gesundheitswesen kommt es also darauf an, was man will bzw. was man braucht und darauf, wie fähig das Personal ist.

Ist die Beschäftigung einer polnischen Pflegekraft illegal?

Generell ist es nicht illegal, wenn man eine professionelle und gut ausgebildete Pflegekraft engagiert, diese anmeldet und alle dafür nötigen vertraglichen Unterlagen besitzt.
Doch etwas anderes kann es sein, wenn man – um teure Kosten eines Pflegeheimes zu sparen, die ausländische Pflegekraft schwarz beschäftigt. Nicht nur, dass es gesetzlich verboten ist, so setzt man auch sich selbst und seine Angehörigen dem Risiko eines Schadens aus. Natürlich kann bei der Pflege oder auch bei der häuslichen Pflege durch eine Fachkraft etwas schiefgehen und es kommt zu einem möglichen Schaden. Doch wer eine ausländische Pflegekraft nicht rechtmäßig angemeldet hat, der macht auch keinen Schadensersatz geltend – aufgrund der Situation.

Ebenso ist es gesetzlich vorgeschrieben, die ausländische Pflegekraft bei der Sozialversicherung anzumelden. Wer dem nicht nachkommt, riskiert nicht nur hohe Bußgelder, sondern auch möglicherweise weitere Probleme mit dem Finanzamt.
Alles in allem kann man sagen, dass, auch wenn man rechnen muss, man nicht bei der Qualität der Pflegekraft sparen sollte und stets darauf achten sollte, alle notwendigen Unterlagen zu besorgen und bei entsprechenden Stellen einzureichen. Denn nur dann ist Pflege korrekt, wenn sie den gesetzlichen Vorgaben entspricht.

Ausländische Pflegekräfte kommen oft unerfahren in ihren neuen Job

Immer billiger zu sein oder nach etwas oder jemandem zu suchen, der billiger ist, ist nicht immer ratsam. Gerade dann nicht, wenn man auf Qualität und gute Arbeit angewiesen ist. Dann braucht man Qualität und Qualität kostet eben auch. Denn am Ende darf eines nicht passieren und das ist, dass die Menschen, die die Hilfe brauchen, dadurch schlechter gestellt werden. Schließlich wollen beide Seiten von der Zusammenarbeit profitieren: Die Pflegekraft möchte einer nützlichen Arbeit nachgehen und Menschen helfen und der Pflegebedürftige möchte und muss sich gut aufgehoben fühlen.

, , ,

Aktuelles aus Gesundheit

Wie gut ist die Mikrodermabrasion wirklich?

Wie gut ist die Mikrodermabrasion wirklich?

Bei einer Mikrodermabrasion wird die Haut mit einem Gerät ab geschleift. ...

Wie findet man den richtigen Zahnarzt?

Wie findet man den richtigen Zahnarzt?

In Deutschland praktizieren ungefähr 91.000 Zahnärzte mit einer eigenen Klinik. So ...

Polnische Pflegekraft – Chance oder Risiko?

Polnische Pflegekraft – Chance oder Risiko?

Wer denkt, dass sich in Deutschland nur einige Dutzend ausländische Menschen ...

Qi Gong Kugeln richtig benutzen

Qi Gong Kugeln richtig benutzen

Im Leben geht es um das Gleichgewicht. Es geht darum, im ...

Auf der Suche nach Bewegungstherapie? Hier finden Sie die besten Orte in Ihrer Nähe

Auf der Suche nach Bewegungstherapie? Hier finden Sie die besten Orte in Ihrer Nähe

Wenn Bekannte Ihnen vorschwärmen, XYZ sei als bester Physiotherapeut Ihr Mann, ...

Sie möchten einen Banner für die Kategorie "Gesundheit" buchen? Sprechen Sie uns an!

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Was ist eine Industrieversteigerung?

Was ist eine Industrieversteigerung?

Eine Industrieversteigerung bzw. Industrieauktion ist ein Prozess, den Käufer ...

Für ausreichende Sicherheit sorgen

Für ausreichende Sicherheit sorgen

Stabile Sicherheitsvorkehrungen zu treffen wird für viele Unternehmen vermehrt ...

Was versteht man unter dem Begriff des Flottenmanagement

Was versteht man unter dem Begriff des Flottenmanagement

Unter dem Begriff des Flottenmanagement versteht man nach allgemeiner ...

Beliebte Beiträge

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Eine Wohnung oder Haus bieten für Motten hervorragende Lebensbedingungen.Kenne Sie ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Im letzten Teil unserer Artikelserie zum Thema Artikelverzeichnisse im ...

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

10 gute Gründe für eine BU – Ratgeberbeitrag

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist die zwingend notwendige Vorsorge für Berufstätige, ...

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Der Katzenfloh - heimlicher Begleiter im Fell. Wenn der ...

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Autofinanzierung: Worauf sollte man achten?

Es kann vorkommen, dass man in die Situation gelangt ...