Eine weniger bekannte Methode, online Geld zu verdienen – der Handel mit Domains

Finanzen | 1. November 2023

Eine weniger bekannte Methode, online Geld zu verdienen – der Handel mit Domains

Wer das Internet nutzt, hat ständig mit Domains zu tun. Ohne sie ist das Betreiben oder Aufrufen einer Webseite gar nicht möglich. Doch dass man damit auch Geld verdienen kann, ist den wenigsten bewusst. Was den Handel mit Domains so attraktiv macht und wie er funktioniert, beleuchtet folgender Artikel.

Domainhandel

Mit Domain-Handel kann man reich werden

Beispiele für erfolgreichen Domain-Handel

Die Vergangenheit hat ganz klar gezeigt: Man kann mit Domains Geld verdienen. So hat auch der österreichische Multimillionär Walter Temmer mit Domains sein erstaunlich hohes Vermögen aufgebaut. Doch gibt es konkrete Beispieleaußerhalb dieses Einzelfalls, die belegen, dass sich der Handel mit Domains lohnen kann?

Die meisten Domains werden heute für zwischen 50 und10.000 Euro verkauft. Es gibt jedoch auch besonders wertvolle Domains, für die eine hohe Nachfrage besteht. So wurde die Domain „kaffee.de“ im Jahr 2017 für ganze 200.000 Euro verkauft. „bier.de“ war ähnlich beliebt und ging 2017 für 149.000 Euro an den neuen Besitzer über. Im gleichen Jahr wurde auch „uhr.de“ verkauft und das für 70.000 Euro. Weitere Beispiele für wertvolle Domains:

  • 59.500 Euro für „seereisen.de“
  • 35.000 Euro für „mobility.de“
  • 29.000 Euro für „holland.de“
  • 22.000 Euro für „nutztierhaltung.de“
  • 15.000 für „naturwald.de“

Es sind aber nicht nur die deutschen Domains, die viel Geld einbringen. Die erfolgreichsten Domain-Verkäufe fanden auf dem internationalen Markt statt. Diese enden meist mit der Top-Level-Domain „.com“, die weltweit die beliebteste TLD überhaupt ist. Zu den 5 erfolgreichsten Verkäufen zählen:

  • „CarInsurance.com“ für 49,7 Millionen US-Dollar
  • „Insurance.com“ für 35,6 Millionen US-Dollar
  • „VacationRentals.com“ für 35 Millionen US-Dollar
  • „PrivateJet.com“ für 30,2 Millionen US-Dollar
  • „Voice.com“ für 30 Millionen US-Dollar

Diese Zahlen zeigen ganz deutlich: Wer es mit dem Domain-Handel ernst meint und sich etwas mehr mit der Thematik befasst, kann ganz schnell sehr reich werden. Doch was gibt es zu beachten?

Wie funktioniert der Domain-Handel?

Um eine Domain gewinnbringend verkaufen zu können, muss sie sich erst einmal im eigenen Besitz befinden. Und dafür muss man zunächst etwas Geld auf den Tisch legen. In der heutigen Zeit, in der die meisten Domains schon vergeben und das Internet absolut populär ist, ist es schwieriger, an seltene Domains günstig zu kommen. Früher war dies noch einfacher, da der Thematik noch nicht allzu viel Beachtung geschenkt wurde. Damals war es noch möglich, eine Menge heute sehr begehrter Domains für sehr wenig Geld zu kaufen.

Man kann allerdings auch Domains kaufen, die sich bereits im Besitz eines anderen befinden. Hier muss man jedoch herausfinden, ob es sich um einen guten Deal handelt oder nicht. Immerhin will auch der bisherige Besitzer Geld mit seiner Domain verdienen. Es gilt also, gut abzuwägen, ob sich der Kauf einer Domain lohnt oder nicht.

Domain über Zu-Verkaufen-Seite anbieten

Wer bereits eine Domain besitzt, die man verkaufen möchte, sollte eine Zu-Verkaufen-Seite erstellen. Personen, die herausfinden möchten, ob eine bestimmte Domain zum Verkauf steht, tippen sie zunächst im Browser ein. Ist eine Zu-Verkaufen-Seite für die Domain eingerichtet, gelangen sie direkt auf diese Page. Sie stellt sozusagen das Aushängeschild für die zu verkaufende Domain dar.

Passives Einkommen mit Domain-Parking

Man kann diese Seite in der Zeit, in der die Domain zum Verkauf steht, auch noch anderweitig nutzen. Sogenanntes Domain-Parking macht es möglich, sich noch ein paar Euro dazuzuverdienen. Während die Domain auf einen Käufer wartet, kann man Werbung auf der Zu-Verkaufen-Seite schalten, sodass passiv etwas Geld hereinkommt. Dazu muss allerdings ein gewisser Traffic vorhanden sein. Es sollte sich somit um eine Domain handelt, die zumindest ansatzweise gefragt ist.

Domain über Domainbörse verkaufen

Eine weitere Möglichkeit ist, die zu verkaufende Domain in einer Domainbörse einzutragen. Diese bildet oft die erste Anlaufstelle für Menschen, die nach einer bestimmten Domain suchen. Hier ist übrigens nicht nur der Verkauf zum Festpreis, sondern auch eine Auktion oder die Vermietung von Domains möglich.

Domain-Broker als Domain-Händler im Auftrag

Andere hingegen legen den Verkauf in fremde Hände. Das lohnt sich vor allem dann, wenn man eine besonders wertvolle Domain besitzt und beim Verkauf nichts dem Zufall überlassen möchte. Ein Domain-Broker ist dann die richtige Wahl. Dieser kann dabei helfen, den Verkaufspreis zu optimieren. Er geht so vor, dass er direkt potenzielle Käufer anspricht.

Der Domain-Verkauf kann recht komplex sein. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Kurse, die Interessenten näher an die Thematik heranführen. So kann man mit Domains ein schönes Sümmchen dazuverdienen. Wer weiß: Vielleicht schlummert in der eigenen Domain ein erhebliches Potenzial, das sogar reich machen kann!

, , , , , , , , , , , ,

Aktuelles aus Finanzen

Seriöser Goldankauf

Seriöser Goldankauf

Der Wert des Goldes Gold ist ein beliebtes Edelmetall und durchaus auch ...

Eine weniger bekannte Methode, online Geld zu verdienen – der Handel mit Domains

Eine weniger bekannte Methode, online Geld zu verdienen – der Handel mit Domains

Wer das Internet nutzt, hat ständig mit Domains zu tun. Ohne ...

CFD Broker Vergleich 

CFD Broker Vergleich 

Was ist ein CFD Broker Vergleich? Ein CFD Broker Vergleich ist eine ...

Was ist eine Anzahlungsbürgschaft?

Was ist eine Anzahlungsbürgschaft?

Bei größeren Bauprojekten, im Handel oder aber auch in der Immobilienbranche ...

Gold als Geladanlage

Gold als Geladanlage

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Geld anzulegen: Aktien, Fonds, Bitcoin und ...

Sie möchten einen Banner für die Kategorie "Finanzen" buchen? Sprechen Sie uns an!

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Urlaub in Sterzing: Eine Entdeckungsreise durch das Juwel Südtirols

Urlaub in Sterzing: Eine Entdeckungsreise durch das Juwel Südtirols

Sterzing, eine charmante Stadt im Herzen Südtirols, bietet Besuchern ...

Auf den Spuren Kneipps: Wellness- und Kururlaub in Bad Wörishofen 

Auf den Spuren Kneipps: Wellness- und Kururlaub in Bad Wörishofen 

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, ...

Worauf achten bei der Jobsuche? 

Worauf achten bei der Jobsuche? 

Mit einem neuen Job beginnt ein neues LebenDie Suche ...

Beliebte Beiträge

Top RSS Feeds

Top RSS Feeds

RSS Feeds gibt es seit Anfand der 2000er Jahre. ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Müllabfuhrkalender & Siri bzw. HomePod: Allgemeine Fragen

Müllabfuhrkalender & Siri bzw. HomePod: Allgemeine Fragen

Wie man einen Kurzbefehl für Siri baut, durch den ...

Nanoleaf Essentials & Alexa

Nanoleaf Essentials & Alexa

Nanoleaf hat vor Kurzem erste Leuchtmittel mit dem neuen ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

10 Tipps zur Conversion Optimierung Teil 1

10 Tipps zur Conversion Optimierung Teil 1

Der Großteil der Webseite im Internet zielt darauf ab, ...

In eigener Sache: responsive Design

In eigener Sache: responsive Design

Zum Jahresende haben wir Neuigkeiten: Wir haben es endlich ...