Gesundes Hundefutter

Haustiere | 8. April 2016 | Autor:

Gesundes Hundefutter

Viele Hundebesitzer machen sich Gedanken darüber, wie sie ihren vierbeinigen Liebling am besten und mit dem richten Hundefutter ernähren können. Jeder Hundehalter möchte nur das Beste für seinen Liebling. Das zu schaffen ist oft eine Herausforderung, aber mit der richten Hilfe kann Ihrem Hund durch eine ausgewogene Ernährung genau das geboten werden, was dieser auch braucht.

Meist suchen die Hundebesitzer hierbei gesundes Hundefutter, also natürliches Hundefutter, welches den Bedürfnissen der Hunde am Nächsten kommt.

Denn Gesundheit fängt bei der Ernährung an. Für ein gesundes und vitales Leben ist, neben ausreichender Bewegung, eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung unabdingbar.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig. Das ist nicht nur für den Menschen, sondern auch seinen besten Freund den Hund die grundlegende Basis.

Ein langes Leben durch gesundes Hundefutter!

Sicher achten auch Sie, als gesundheitsbewusst lebender Mensch, auf eine weitestgehende Natürlichkeit Ihrer Nahrungsmittel. Ein Mensch kann alleine entscheiden was er isst und ist somit selbst dafür verantwortlich wie er es tut. Ein Hund kann das nicht. Denn auch Hunde haben ein Anrecht auf abwechslungsreiche Nahrung, die nicht mit unnötigen Zusatzstoffen belastet ist.

Es gibt verschiedene Arten und Weisen Hunde zu ernähren:

  • Sie können Hunde nur mit Trockenfutter ernähren.
  • Sie können jeden Tag für ihn kochen.
  • Oder Sie können ihn mit gefrorenem Frischfleisch füttern.

Für welche Methode Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Sie sollten aber Wert auf natürliches und vor allem gesundes Hundefutter legen.

Gesundes Hundefutter für Ihren Hund

Da Hunde vom Wolf abstammen, lieben sie frisches Fleisch. Demnach ist der Hund ein Beutetier, welches die erlegte Beute im Ganzen verzehrt. Somit nimmt er nicht nur reines Muskelfleisch auf, sondern auch Knochen, Sehnen und den Magen- oder Darminhalt. Damit konnte der Wolf seinen Bedarf an Mineralien und Vitaminen decken. Im Laufe der Zeit und durch die Domestizierung hat sich vieles am Nahrungsangebot für Hunde verändert. Auch wenn Hunde prinzipiell alles fressen würden, so ist nicht alles gut für sie.

Sie haben sich an den Lebensstil und an die Angewohnheiten der Menschen weitestgehend angepasst. Dennoch sollten sie nicht auf alle ihre angeborenen Instinkte verzichten.

Gerade die tierischen Nebenprodukte dienen heute dazu, das Futter zu strecken und die Produktionskosten zu senken. Dadurch wird es jedoch für den Hundehalter unüberschaubar, was genau der Hund zu sich nimmt. Es sind häufig Abfälle, die für den menschlichen Verzehr nicht geeignet sind, die im Hundefutter vorzufinden sind. Diese tierischen Nebenprodukte sind für den Hund häufig nur von geringem Nutzen oder sogar schädlich. Farb- und Lockstoffe sorgen dafür, dass das Futter durch die Hunde akzeptiert wird.

Natürliches Hundefutter verzichtet auf all diese Zusätze und beschränkt sich auf die Dinge, die der Hund benötigt, und die sein Darm verwerten kann. Durch diese hohe biologische Verfügbarkeit wird natürliches Hundefutter in wesentlich geringeren Mengen verfüttert, als es bei industriell hergestelltem Hundefutter der Fall ist.

Mit Hundefutter aus Frischfleisch kommen Sie nahe an die Natur des Tieres heran.

Als Halter haben Sie die Verantwortung für Ihren Schützling und wollen natürlich nur das Beste für ihn. Ihr Hund braucht jeden Tag eine Menge Energie, Nährstoffe und Vitamine damit er ein gesundes Abwehrsystem entwickelt und im hohen Alter behält.

Bezahlbares Hundefutter in guter Qualität

Hundefutter hat in den letzten Jahren an Qualität gewonnen. Denn die Menschen haben festgestellt, dass sie dem Hund etwas Gutes tun, wenn sie ihn bewusst ernähren. Ein gesundes Hundefutter muss dabei nicht zwangsläufig teurer sein.

Es kann sogar vergleichsweise günstig online bestellt werden. Verschiedenes und vor allem nahrhaftes Hundefutter aus Frischfleisch ist das Beste, was Sie Ihrem Hund antun können.

Besonders bei Frischfleisch ist es wichtig, dass es ausgewogen für den Hund ist. Ein kleiner Hund braucht nicht so viel Frischfleisch wie ein großer Hund. Zwar haben kleine Hunde auch viel Energie zu verbrennen aber die großen Hunde haben einfach einen größeren Magen aber dieser sollte dennoch nicht überfüllt werden.

Natürliches Hundefutter: Verschiedene Firmen bieten gesundes Hundefutter

In den letzten Jahren haben es sich unterschiedliche Unternehmen zur Aufgabe gemacht auch für die Vierbeiner natürliches Hundefutter zu produzieren. Hierbei wird häufig mit viel Liebe das Nassfutter für Ihren Hund teilweise selbst hergestellt.

Gesundes Hundefutter ist das A und O. In diesem Nassfutter ist alles enthalten, was Ihr Hund wirklich für eine gesunde Ernährung und sein Wohlbefinden benötigt.

Die Zutaten dafür werden optimalerweise von ausgewählten Landbetrieben bezogen. Diese Vertragspartner unterliegen dann meist strengen Kontrollen und beliefern den Hersteller für gesundes Hundefutter mit unterschiedlichen Fleischsorten, wie Rind, Pute und Lamm. Diese Fleischsorten neigen nicht dazu, zu sehr zu fetten. Das bedeutet, das der Körper des Hundes gut damit umgehen kann und auch an Gemüse im Futter sollte gedacht werden. Achten Sie auf einen Hersteller, der ausschließlich gesunde und frische Zutaten für die Zubereitung des gesunden Hundefutters verwendet.

Hunde brauchen Vitamine um ein gutes Fell zu bekommen und auch Fleisch. Ihr Hund bekommt mit dem richtigen Futter also auch die benötigten Vitamine. Viele Hundehalter gehen ja davon aus, dass der Hund Vitamine nicht benötigt, aber um ein gesundes Fell zu bekommen, sind auch zahlreiche Vitamine nötig. So können in dem Hundefutter auch Karotten und andere Gemüsesorten enthalten sein. Mit diesen Zutaten bekommt auch Ihr Hund genau das Richtige. Um den Hund zu locken, ist es nur nötig, das Glas zu öffnen. Sie brauchen keine anderen, künstlichen Lockmittel.

Die Fertigung der einzelnen Mahlzeiten erfolgt schonend und ohne Verwendung jeglicher Zusatzstoffe, wie beispielsweise Farb- oder Konservierungsstoffe. Auch auf Quell- und Lockstoffe wird hier ganz bewusst verzichtet. Somit entsteht ein gesundes und natürliches Hundefutter für Ihren Liebling.

Die Wahl des richtigen Futters – Worauf Sie achten sollten

Bei der Hundefutter Nassnahrung sollten Sie auf eine möglichst natürliche Herstellung achten. Es gibt verschiedene Sorten wie zum Beispiel Pute, Rind und Lamm. Natürliches Hundefutter ist meist auch zugleich ein Hundefutter für Allergiker.

Wer seinem geliebten Vierbeiner eine wirkliche Freude machen möchte, achtet auf die Zutaten, die der Betrieb verwendet. Nur hochwertige Zutaten aus ausgewählten Betrieben gewährleisten ein gesundes Hundefutter. Wenn Sie zudem noch umweltbewusst mit der Nahrung für Ihren Hund umgehen möchten, achten Sie vor allem darauf, dass das selbstgemachte Hundefutter in umweltfreundlichen Gläsern ausgeliefert wird.

Außerdem ist es genau wie bei der menschlichen Nahrung wichtig, dass möglichst wenig Zusätze wie zum Beispiel Farb- und Konservierungsstoffe im Hundefutter enthalten sind. Ein gesundes Hundefutter gibt dem Hund Kraft und Ausdauer. Es ist die Basis für ein glückliches und erfülltes Hundeleben. Denn Hund und Mensch sind sich ähnlicher als man vielleicht denkt, vor allem beim Essen!

Ihr Hund sollte außerdem nicht überfüttert werden, denn sonst wird er träge und schwerfällig. Mit einem gesunden Hundefutter bekommt Ihr Hund die Anzahl an Kalorien und vor allem die benötigte Energie, die er braucht, um einen gesunden Start zu bekommen. Wann Sie Ihren Hund füttern, liegt in Ihrem Ermessen. Eine Mahlzeit am Tag wird dem Hund aber ausreichen, um genug Energie zu sammeln für den nächsten Waldspaziergang.

Nur hypoallergenes Hundefutter für ein glückliches Hundeleben

Mehr Hunde, als Sie sicher denken werden, besitzen Allergien. Viele Produzenten bieten Ihnen Hundefutter, das genau auf die Bedürfnisse Ihres Vierbeiners abgestimmt wurde. Ein Hund ist irgendwie doch ein Mensch. Denn die meisten Krankheiten, die beim Menschen bisher diagnostiziert wurden, wurden auch schon bei Tieren wie beispielsweise dem Hund festgestellt. Unter anderem kann ein Hund auch auf bestimmte Stoffe allergisch reagieren. Dies wirkt sich dann mit unter in Krampfanfällen oder kurzzeitigen Lähmungen aus. Aus diesem Grund sollten Sie ganz genau darauf achten wie Ihr Hund auf verschiedene Futtersorten reagiert.

Gerade bei Hunden nimmt das Problem einer Futtermittelallergie immer mehr zu. So ist diese Anomalie die am dritthäufigsten auftretende Allergie bei Hunden. Unverträglich Nahrungsbestandteile stehen im Verdacht bei Hunden allergische Hauterkrankungen auszulösen Diese Symptome stellt man bei Hund anhand von Hautreizungen, Entzündungen und Juckreiz fest. Es kann aber auch zu teils chronischen Magen-Darmproblemen beim Hund kommen. Wenn Ihr Hund häufig erbricht oder Durchfall hat dann könnte dies ein Indiz für eine solche Allergie sein. Vielleicht haben Sie auch eine Kombination aus diesen Symptomen bei ihrem Hund feststellen können.

Mögliche Auslöser für solch eine Allergie sind nicht verdaute Eiweiße, sie bilden den Hauptauslöser und können ungehindert die Darmwand des Tieres passieren. Allergien sind bei Mensch und Hund meist gleich und treten unverhofft und meist erst nach Jahren auf. Bestimmte Kohlenhydrate und Proteinverbindungen stehen ebenfalls im verdacht Allergien auszulösen. Auch wenn alles vorher nicht auf eine Allergie hindeutete und es nie zu Beschwerden kam, kann es doch bei Ihrem Tier sein, das jetzt solch eine Allergie vorliegt. Hilfe bietet ein hypoallergenes Hundefutter.

Hypoallergenes Hundefutter richtet sich an speziell empfindliche Hunde, die nicht jedes Futter vertragen. Durch hypoallergenes Hundefutter kann Ihr Hund vollkommen von seinen Krankheitszeichen befreit werden, denn das Futter enthält keine Allergene.

Spezielles Hundefutter für Allergiker

Mittlerweile gibt es auf dem deutschen Markt, Menschen die sich mit dem Thema, “der Hund als Allergiker” auseinandersetzten. Diese entwickeln Futter, welches beispielsweise auf bestimmte Zusätze verzichtet und auf Futter auf Naturbasis setzt. Dieses Hundefutter für Allergiker gibt es ebenso wie handelsübliches Futter in verschiedenen Sorten wie Rind, Pute oder Lamm.

Einige Anbieter haben hypoallergenes Hundefutter im Sortiment. Damit bieten Sie Ihrem Hund genau das richtige Lebensmittel. Denn auch Hunde können auf verschiedene Inhaltsstoffe in der Hundenahrung überempfindlich reagieren. Wie beim Menschen auch, können Hunde durch Atemnot oder andere Anhaltspunkte diese Reaktionen aufweisen. Das Hundefutter für Allergiker wird genau auf den Bedarf Ihres Tieres abgestimmt. Das bedeutet, dass in hypoallergenen Hundefutter überhaupt keine weiteren Lockstoffe oder andere tierische Nebenprodukte enthalten sind.

Das Hundefutter sollte zu 100 % aus eigener Herstellung kommen und kommt im besten Fall von einem Hof / Lieferanten, der vom Shop Betreiber persönlich unter die Lupe genommen wurde. Durch die ständige Kontrolle des Futters, entsteht ein gesundes Hundefutter für Ihren Liebling. Dieses hypoallergene Hundefutter hilft Ihrem besten Freund unbeschwert zu leben.

Wenn Sie Ihrem Liebling hypoallergenes Hundefutter verabreichen, vermindern sich fast ausnahmslos die Symptome bereits nach wenigen Wochen und verlieren sich schließlich ganz.

In der Regel ist diese Krankheit jedoch nicht heilbar. Deshalb sollten Sie hypoallergenes Hundefutter keineswegs absetzen. Dadurch würden Sie das erneute Auftreten der Krankheitssymptome nur begünstigen.

Alles unter Kontrolle

Zu den häufigsten Allergieauslösern bei Hunden gehören Milch-, Milchprodukte und Eier. Aber auch Farb-, Konservierungsstoffe, Lockstoffe und Quellmittel sind Allergieauslöser. Diese werden generell für hypoallergenes Hundefutter nicht verwendet.

Experten von Hundefutter für Allergiker stellen die Nassnahrung in der Regel selbst her. Dafür kann Rind, Pute, und Lamm Verwendet werden. Die Zutaten für gesundes Hundefutter sollten nur aus ausgewählten Betrieben bezogen werden. Dadurch hat der Hersteller Kontrolle über das Erzeugnis und man kann sicher sein, dass das Hundefutter Frischfleisch enthält. Das natürliche Hundefutter und vor allem das Hundefutter für Allergiker sollten auf Farb- und Konservierungsstoffe verzichten.

Hypoallergenes Hundefutter weist einen reichlichen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen auf. Dadurch werden Mangelerscheinungen bei Ihrem treuen Begleiter ausgeschlossen. Stellen Sie Ihre Futtergabe für Ihren Hund mit diesem Futter um und dieses hypoallergene Futter, was auf jegliche Zugabe von Getreidearten verzichtet wird Ihrem Tier helfen, die Allergie zu verlieren. Hypoallergenes Hundefutter bietet die Lösung für Allergien, die meistens auf Getreide im Futter zurückzuführen sind. Denn viele Hunde leiden unter Getreideallergien.

Kein Hundefutter aus der Massenproduktion

Verursacher von Allergien sind in nahezu allen Massenprodukten für gewöhnliches Hundefutter enthalten.

Die Wirkung dieser oft nur schwer zu entdeckenden Allergieauslöser wird in vielen Fällen weit unterschätzt. Nach der Futteraufnahme kommt es entweder zu einer allergischen Sofort- oder Spätreaktion.

Die Sofortreaktion kann schon nach einer halben Stunde bis mehreren Stunden auftreten. Dadurch lässt sich der Allergieauslöser leicht feststellen. Es gibt aber auch Hunde, die erst nach Tagen und manchmal sogar Wochen eine Reaktion zeigen. Das macht die Feststellung des Auslösers schwierig.

Setzen Sie für Ihren Vierbeinder auf natürliches, hochwertiges hypoallergenes Hundefutter und vermeiden Sie dadurch allergischen Reaktionen. Auch Ihr Hund wird sich für diese Nahrung begeistern können. Sie werden das an einem gesunden Tier erkennen können. Der Hund wird weiterhin toben und alle Spaziergänge bestehen. Die Gesundheit Ihres Vierbeiners sollte immer im Vordergrund stehen. Der Hund wird es Ihnen auf jeden Fall danken.

Wo kann man gesundes Hundefutter kaufen?

Natürliches Hundefutter finden Sie in verschiedenen Geschäften oder Online-Shops – dann entfällt sogar das lästige schleppen der Hundefutter-Dosen, denn die Online-Shops liefern in der Regel bis vor die Wohnungstür. Das Hundefutter aus Frischfleisch sollte ohne tierische Nebenprodukte, Farb, Konservierungs, Lock und Quellmittel hergestellt werden.

Es gibt Händler, die großen Wert darauf legen, z.B. das Frischfleisch für das Hundefutter aus lokalen, regionalen und umliegenden Betrieben zu beziehen. Gesundes Hundefutter gibt es in verschiedenen Variationen, beispielsweise gibt es gutes Hundefutter aus Rind, Lamm, Pute etc. – damit für Ihren Hund keine Langeweile oder Eintönigkeit aufkommt. Die Zutaten werden in der Regel genau abgewogen und so bekommt der Hund immer genau das Richtige. Sie als Halter wissen ja am besten, welches Hundefutter bzw. Frischfleisch Ihr Hund bevorzugt.

Ihr Hund wird es Ihnen auch danken und Sie können sehr schnell an seinem gesund aussehenden Fell sehen, wie gut das Hundefutter aus Frischfleisch wirkt.

Beim Online-Händler sollte man auch darauf achten, wie das Hundefutter verschickt wird. Optimal ist es, wenn das Hundefutter in umweltfreundlichen und zugleich praktischen Gläsern geliefert wird. Das zeigt, dass das Unternehmen auf Nachhaltigkeit setzt.

, , , , ,

Aktuelles aus Haustiere

Das Nano Aquarium – winzige Unterwasserwelt

Das Nano Aquarium – winzige Unterwasserwelt

Egal ob fürs Büro, im Clubhaus oder in der Wohnung. Ein ...

Einen Hund anschaffen – ist das nicht teuer?

Einen Hund anschaffen – ist das nicht teuer?

Der Kostenfaktor ist oft ein Argument, das herhalten muss, um zum ...

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Parasiten bei Katzen – Der Katzenfloh

Der Katzenfloh - heimlicher Begleiter im Fell. Wenn der geliebte Stubentiger ...

Was macht faliser Pferde so besonders?

Was macht faliser Pferde so besonders?

Wenn man Sich für Reitsport oder Pferde im allgemeinen Interessiert, kommt ...

Welche Sportart ist für mein Pferd die Richtige

Welche Sportart ist für mein Pferd die Richtige

Natürlich ist ein Pferd ein guter Begleiter für entspannte Ausritte am ...

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Linsenimplantation – heute kein Problem mehr

Linsenimplantation – heute kein Problem mehr

Die moderne Augenchirurgie erleichtert Personen mit Fehlsichtigkeit das Leben. ...

Organisation und Formalstruktur

Organisation und Formalstruktur

Systemtheoretisch betrachtet ist die Organisation als System nicht, wie ...

Die Top 3 Gründe, warum du eifersüchtig wirst

Die Top 3 Gründe, warum du eifersüchtig wirst

Eifersucht ist eins der unangenehmsten Gefühle, die wir in ...

Beliebte Beiträge

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Eine Wohnung oder Haus bieten für Motten hervorragende Lebensbedingungen.Kenne Sie ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Im letzten Teil unserer Artikelserie zum Thema Artikelverzeichnisse im ...

Anzeigen