BaFin testet Anlagestruktur der Sachversicherer

© pixabay.com

Finanzen | 10. April 2015 | Autor:

BaFin testet Anlagestruktur der Sachversicherer

Sachversicherungen wie die Rechtsschutzversicherung, die Wohngebäudeversicherung oder die Haftpflichtversicherung sind für viele Versicherer ein lukratives Feld.

Viele Schadenversicherer verfügen über ein solides finanzielles Polster und streichen Jahr für Jahr ordentliche Gewinne ein. In einem neuen Test geben die Gesellschaften jetzt bekannt, wie sie ihr erwirtschaftetes Kapital anlegen. Daraus lassen sich Erklärungen für die wirtschaftliche Solidität ableiten.

Zukünftig sinkende Erträge und steigende Risiken

Auf dem deutschen Markt gibt es 206 deutsche Schaden- und Unfallversicherer. Sie haben derzeit rund 155 Milliarden Euro investiert. Mehr als 30 Prozent liegen in Spezialfonds und nehmen damit an den Bewegungen der Kapitalmärkte in hohem Maße teil.

Knapp sechs Prozent werden in Aktien investiert. Grundsätzlich gehen die Anlagespezialisten davon aus, dass die Schadenversicherer vermehrt sinkende Kapitalerträge und zunehmende Investmentrisiken verkraften müssen. Für Sachversicherungen wie die Rechtsschutzversicherung oder die Hundehaftpflicht wird dies Auswirkungen haben.

Die BaFin mit neuen Daten

Nach Angaben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) machen die Investments der deutschen Erstversicherer im Augenblick rund 1,35 Billionen Euro aus. Die Schaden- und Unfallversicherer halten daran einen Anteil von 11,5 Prozent. Wie in der Lebensversicherung setzt man auch in der Sachversicherung auf die Anlage in Spezialfonds. Sie machen rund 34,8 Prozent aus. Rund 54 Milliarden Euro sind in Spezialfonds angelegt, davon gehen 41 Milliarden ein Rentenpapiere und in Schuldtitel ein.

Neun Milliarden Euro gehen in Aktienfonds, das entspricht einer Steigerung von 5,2 Prozent auf 5,9 Prozent. Im Vergleich zu den Lebensversicherern und den Krankenversicherern können die Sachversicherer also einen erheblich größeren Anteil ihrer Investitionen in renditestarke Aktien einbringen. Gleich hinter den Aktien kommen börsennotierte Schuldverschreibungen mit 26 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anteil von knapp 17 Prozent am gesamten Investitionsvolumen.

So wirken Schäden auf die Anlagestrategie

Das Jahr 2013 erwies sich für die Schadenversicherer als teures Jahr. Im Jahr 2014 gingen Auszahlungen für die Gesellschaften auf ein stabiles Niveau zurück. Nach ersten Zahlen dürften die Ausgaben im Jahr 2014 bei rund 7,6 Prozent oder bei knapp 46 Milliarden Euro gelegen haben. Die Schaden-/Kostenquote ging im Jahr 2014 auf 95 Prozent zurück, das ist der geringste Stand seit sechs Jahren.

Offenbar hatten die Schwankungen der Schadensregulierung keine Auswirkungen auf die Zusammensetzung der Kapitalanlageportfolios. Sie waren in den letzten fünf Jahren weitgehend konstant und zeigen sich von den Entwicklungen an den Kapitalmärkten wenig beeindruckt. Demnach setzen die Schadenversicherer auf eine beständige Anlagepolitik, die auch ein Zeichen für die vernünftige finanzielle Ausstattung der Versicherer ist.

Fonds geben der Finanzausstattung Rückhalt

Die solide finanzielle Entwicklung dürfte sich zum großen Teil aus dem hohen Investment in Spezialfonds erklären lassen. Sie hatten in 2014 mit einem Zufluss von 91 Milliarden den höchsten Zuwachs in der Geschichte zu verzeichnen. Rund 42 Milliarden Euro wurden von den Gesellschaften neu investiert.

Der Anteil an Aktienfonds nahm auf knapp sechs Prozent zu, das direkte Investment in Aktien spielt weiter eine untergeordnete Rolle. Doch es ist vor allem die solide Wertentwicklung der Fonds, die der wichtigste Grund für die erfreuliche finanzielle Entwicklung der 206 Sachversicherer in Deutschland ist.

Bildquelle: pixabay.com

, , , , , , , ,

Aktuelles aus Finanzen

Unterschied zwischen Kleinkrediten und normaler Kreditvergaben

Unterschied zwischen Kleinkrediten und normaler Kreditvergaben

Kreditinstitute wie Vexcash haben es vorgemacht: Die Vergabe von Kleinkrediten wird immer ...

Geldverlust im Urlaub: Was ist zu tun?

Geldverlust im Urlaub: Was ist zu tun?

Sie denken, das passiert immer nur den Anderen, aber warum sollte ...

Crowdinvesting: eine attraktive Finanzierungsalternative

Crowdinvesting: eine attraktive Finanzierungsalternative

In Zeiten niedriger Zinsen und damit des billigen Geldes scheint eine ...

Börsensoftware sind ein Element für erfolgreiches Trading

Börsensoftware sind ein Element für erfolgreiches Trading

In Zeiten von Niedrigzinsen sind Aktien eine beliebte Alternative zu anderen ...

Private Altersvorsorge: sinnvolle Möglichkeiten für die private Rente

Private Altersvorsorge: sinnvolle Möglichkeiten für die private Rente

Der Markt für Versicherungen zur Altersvorsorge bietet eine Fülle an Möglichkeiten.Welche ...

Ähnliche Beiträge

Folgt uns

Neuste Beiträge

Linsenimplantation – heute kein Problem mehr

Linsenimplantation – heute kein Problem mehr

Die moderne Augenchirurgie erleichtert Personen mit Fehlsichtigkeit das Leben. ...

Organisation und Formalstruktur

Organisation und Formalstruktur

Systemtheoretisch betrachtet ist die Organisation als System nicht, wie ...

Die Top 3 Gründe, warum du eifersüchtig wirst

Die Top 3 Gründe, warum du eifersüchtig wirst

Eifersucht ist eins der unangenehmsten Gefühle, die wir in ...

Beliebte Beiträge

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnis Liste

Artikelverzeichnisse werden von vielen SEOs nicht mehr benutzt. Gerade ...

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Motten bekämpfen – Informationen zur Beseitigung

Eine Wohnung oder Haus bieten für Motten hervorragende Lebensbedingungen.Kenne Sie ...

Ähnliche Filme finden

Ähnliche Filme finden

Wer kennt es nicht? Man hat einen Film gesehen ...

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Top 10 Kostenlose Stock Foto Anbieter

Für seine Internetprojekte benötigt man auch immer wieder hochwertige ...

Firmenhomepage Fehler

Firmenhomepage Fehler

In der Artikelserie "Firmenhomepage Fehler" geht es um Kleinigkeiten ...

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Artikelverzeichnisse 2014 – Teil 5: Alternativen & Fazit

Im letzten Teil unserer Artikelserie zum Thema Artikelverzeichnisse im ...

Anzeigen